Der Fonds

Anla­ge­stra­te­gie

Der Hab­o­na Nah­ver­sor­gungs­fonds Deutsch­land ist ein Immo­bi­li­en-Son­der­ver­mö­gen nach deut­schem Invest­ment­recht (KAGB). Der Fonds inves­tiert bun­des­weit in Nah­ver­sor­gungs­im­mo­bi­li­en/-zen­tren, die sich durch das Ange­bot von Gütern des täg­li­chen Bedarfs, vor allem Lebens­mit­tel, aber auch Dienst­leis­tun­gen aus­zeich­nen. Neben dem Lebens­mit­tel­ein­zel­han­del und Kin­der­ta­ges­stät­ten gehö­ren auch Nah­ver­sor­gungs­im­mo­bi­li­en mit Kop­pel­nut­zun­gen zum Inves­ti­ti­ons­spek­trum des Fonds.

Fondsdaten
WKN / ISIN A2H9B0 / DE000A2H9B00
FondsstrukturOffener Immobilien Publikumsfonds nach KAGB
KapitalverwaltungsgesellschaftIntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg
VerwahrstelleHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, Frankfurt a.M.
Asset ManagerHabona Invest Asset Management GmbH, Frankfurt a.M.
FondswährungEUR
Auflagedatum11. Oktober 2019
Geschäftsjahr01.04. – 31.03.
ErtragsverwendungAusschüttend, Ende August
Mindesthalte- / Rückgabefrist24 Monate / 12 Monate (gem. KAGB)
Steuerfreier Ertragsanteil¹60% Teilfreistellung gem. § 20 (3) Nr. 1 InvStG
NachhaltigkeitOffenlegung nach Art 8 Verordnung (EU) 2019/2088 (Offenlegungsverordnung / SFDR)²
¹ Für in Deutschland steuerpflichtige Anleger;
² Der Fonds fördert ökologische und soziale Merkmale und legt somit Informationen nach Art. 8 SFDR offen. Ebenso berücksichtigt der Fonds die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI) gemäß Art. 7 SFDR
Wesentliche Kosten und Gebühren³
Verwaltungsvergütungderzeit 0,80% p.a. des NAV⁴ | bis zu 1,20% p.a. des NAV⁴
Vertriebsvergütungbis zu 0,50% p.a. des NAV⁴
Verwahrstellenvergütungbis zu 0,04% p.a. des NAV⁴
Laufende Kosten1,53% p.a.⁵
Erfolgsabhängige Vergütungab 4,5% p.a. (BVI-Rendite): max. 20% des Betrages, um den der Anteilwert am Ende einer Abrechnungsperiode ("AP") den Höchststand des Anteilwertes am Ende der 5 (bzw. bis Vollendung der ersten 5 AP aller) voran-gegangenen AP übersteigt; max. 2% des NAV⁴ in der AP
Bau- / Kauf- / und Verkaufsvergütungbis zu 2,0% des Kauf-/Verkaufspreises bzw. der Baukosten
ErstausgabepreisEUR 50 pro Anteil (zzgl. Ausgabeaufschlag)
Ausgabeaufschlagbis zu 5,5% vom Anteilwert
RücknahmeabschlagKeiner
³ Für eine detaillierte Auflistung der Kosten und Gebühren siehe Verkaufsprospekt, Abschnitt "Kosten"
⁴ Durchschnittlicher Nettoinventarwert (NAV);
⁵ Die "laufenden Kosten" umfassen sämtliche im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten und erfolgsabhängige Vergütung) im Verhältnis zum durchschnittlichen NAV

Entwicklung - Anteilspreisentwicklung seit der Auflegung am 11.10.2019

Impres­sio­nen des Port­fo­li­os

Ein­drü­cke des Immo­bi­li­en­port­fo­li­os des offe­nen Hab­o­na Fonds

Zum Port­fo­lio

Das Fonds­pro­fil Wesent­li­che Chan­cen und Risi­ken

Wesentliche ChancenWesentliche Risiken
Anleger können bereits mit kleinen Beträgen an den besonderen Ertragschancen gewerblicher Nahversorgungsimmobilien partizipieren.Immobilienrisiken: Eine Verschlechterung der immobilien- und gesamtwirtschaftlichen Rahmendaten kann zu Wertverlusten bei den im Fonds befindlichen Immobilien sowie einer Minderung der Mieterbonität und damit zu Schwankungen im Fondspreis führen.
Verwaltung der Immobilien durch ein professionelles und branchenweit anerkanntes Management.Liquiditätsrisiken: Der Fonds investiert insbesondere in Immobilien und mithin in illiquide Vermögensgegenstände. Es kann unter Umständen schwierig sein, diese zu veräußern, so dass mitunter Anteilsrücknahmen nur verzögert erfolgen können oder die Rücknahme von Fondsanteilen ausgesetzt wird.
Gezielte Risikostreuung der Immobilienanlage durch Diversifikation von Standorten, Mietvertragslaufzeiten und Nutzungsarten.Risiken der Aufbauphase: Während des Portfolioaufbaus kann es aufgrund zu geringer Risikostreuung zu erhöhten Schwankungen im Fondspreis kommen.
Stabile Erträge bei geringen Wertschwankungen durch das professionelle Management von Portfolio, Immobilien und Mietern.Sonstige Marktpreisrisiken: Insbesondere eine Veränderung des Zinsniveaus kann adverse Folgen auf die Finanzierungskonditionen sowie die Verzinsung der Fondsliquidität haben und so zu Schwankungen im Anteilwert führen.
Steuerlicher Teilfreistellung von Immobilienerträgen auf Anlegerebene in Höhe von 60%. ⁶
⁶ 60% Teilfreistellung, gem. §20 (3) Nr. 1 InvStG, für in Deutschland voll steuerpflichtige Anleger.